Die ECE-Shopping-Center als Chance für digitale Innovationen

Shopping-Center wie die der ECE-Gruppe zeigen, dass man mit digitalen Innovationen Erfahrungen sammeln möchte. Die Game-Show „Play-It“ soll seit 2016 den Besuchern durch Gamification ein neues Einkaufs-Erlebnis vermitteln.

Die Aktion ist bereits mit ihren stationären, großformatigen Displays, mit Augmented Reality und Gestensteuerung durch mehr als 50 ECE-Einkaufscenter getourt und hat bereits mehr als 1,3 Millionen Besucher angezogen.

Ziel ist es, das Einkaufserlebnis durch digitale Medien zeitgemäß zu ergänzen und dabei den Entertainment-Aspekt in den Vordergrund zu stellen. Die ECE-Gruppe hat sich mit „Play-It“ bewusst gegen die Digitalisierung des eigentlichen Handelsgeschäftes entschieden. Natürlich sind Shopping-Center für die Gestaltung und Einführung derartiger großformatiger digitaler Displays sehr gut geeignet, um die Center-Besucher zu unterhalten.  Eine Location-based Marketing-Strategie, die Content und Coupons auf das Smartphone des Kunden sendet, und zwar direkt im Store und am Regal, hätte sicherlich einen größeren kommerziellen Impact.

Auch eine Instore-Navigation im gesamten Center wie auch im einzelnen Shop, basierend auf einem Product und Shop Finder, hätten eine sehr viel stärkere kommerzielle Wirkung. Angesichts der eher stagnierenden Umsätze in den Shopping Centers wäre es vielleicht sinnvoll, neben der Unterhaltung auch an umsatzfördernde Aktivitäten zu denken.