Beiträge

locandis Newsletter 12-2020

Gamification-Strategien im Location-based Marketing

Wie Location-based Marketing durch Gamification seine Schlagkraft erhöht

339 Millionen Dollar in 2018 – das ist der Umsatz, den Hersteller Niantic mit Pokémon Go allein in den USA erwirtschaftet hat, und zwar innerhalb nur weniger Wochen. Auch den meisten Deutschen dürfte das Thema heute noch ein Begriff sein. In Deutschland wurden immerhin 55 Millionen Dollar an In-App Käufen umgesetzt. Wir schätzen, dass mehr als 10 Millionen Deutsche Poke-Coins gekauft haben und dabei zwischen 1 und 10 € ausgegeben haben. Weiterlesen

Macht die Nutzung von Bluetooth für Tracing-Apps Sinn?

Contact-Tracing-Apps wie „StopCovid” und die „Corona-Warn-App” sollen helfen, Kontaktketten zurückzuverfolgen. Dabei spricht man von Tracing, d.h. Kontakte können verfolgt und aufgezeichnet werden. Wichtig ist dabei, dass nicht der Ort des Kontakts rekonstruiert werden kann. Auswertungen von GPS-Daten, von Mobilfunkzellen oder auch WLAN-Signale scheiden deswegen aus. Stattdessen nutzen Contact-Tracing-Apps Bluetooth-Low-Energy-Signale, um den Abstand zweier Personen zu ermitteln.

Corona-Warn-App Logo

Corona-Warn-App Logo

Weiterlesen

locandis Newsletter 11-2020

Revolution in der Instore Navigation –
InnoGreen LED-Leuchten mit integrierten locandis locator Beacons

 

locandis und InnoGreen stellen Instore Navigation auf Basis des LED-Lichtsystems vor

Wer kennt nicht die mühsame Suche nach dem benötigten Bohrmaschinen-Zubehör im Baumarkt oder nach der Hefe und den glutenfreien Nudeln im Supermarkt? Eine App-basierte digitale Kundenkarte mit integrierter Produktsuche und Instore Navigation wäre da die ideale Lösung: das gesuchte Produkt ins Smartphone eingeben und sich wie bei Google Maps zum richtigen Regal leiten lassen. Wie viele Retailer bieten das heute bereits an?

Weiterlesen

locandis Newsletter 10-2020

Warum Fashion Retailer auf digitale Kundenkarten und Location-based Marketing setzen

Location-based Marketing: Den Praxistest hervorragend bestanden

Immer mehr Retailer setzen auf Strategien des Location-based Marketing. Sie recherchieren, sie analysieren, und sie experimentieren und testen in der Praxis. Nicht immer schaffen es die Pilotprojekte dann in die Umsetzung im Alltag. locandis betreut seit mehr zwei Jahren einen Textil-Retailer, bei dem die Shopping App um eine Location-based Marketing Funktion ergänzt wurde. Vorher hatte man in einem zwölf Monate dauernden Pilotprojekt überraschend positive Erfahrungen mit dem System gesammelt. Weiterlesen

locandis Newsletter 09-2020

Stempelkarten zur Kundenbindung beim Bäcker war gestern:
Thiele mit Cafés „Bread Heads“ in Göttingen auf dem Weg in die digitale Zukunft

Bread Heads: das Thiele-Pilotprojekt in Göttingen Weende

Die Bäckerei Thiele, einer der großen Player unter den Bäckerei-Filialisten in Südniedersachen und Nordhessen, eröffnete vor eineinhalb Jahren im Göttinger Stadtteil Weende ein neues Café mit modernem Konzept: Bread Heads! Hier ist von der Einrichtung wie auch der Ausrichtung her vieles anders, auch die Zielgruppe. Weiterlesen