Einträge von

locandis Newsletter 13-2020

Wie die realitätsnahe Validierung der locandis locatoren im Produktionsprozess funktioniert locandis locator-Verifizierung im Produktionsprozess locandis weitet seine Bandbreite von Services und Produkten weiter aus und kooperiert nun mit dem Leuchtenhersteller InnoGreen (wir berichteten in Newsletter 11). Ab sofort werden dank dieser Zusammenarbeit Leuchten angeboten, die die locandis locator Technologie beinhalten. Die Vorteile der in den Leuchten […]

Location-based Marketing im Außenbereich via Geofencing

Neben Bluetooth-basierten Location-based Marketing Kampagnen, welche im Indoor Bereich ausgespielt werden und sich durch die präzise Ausspielung auszeichnen, stellen gerade Geofencing-Kampagnen auf GPS-Basis ein effektives Mittel des Targetings außerhalb der Verkaufsfläche dar.

Der Lebensmitteleinkauf in Zeiten von Social-Distancing

In Zeiten der Corona-Pandemie wird der wöchentliche Lebensmitteleinkauf mühseliger und weniger angenehm – Maske tragen, Abstand wahren und den Einkauf zügig durchführen. Mobile Apps können hier ansetzten, um in Corona-Zeiten das Einkaufserlebnis zu verbessern sowie Kunden und Personal zu entlasten.

Personalisiertes Einkaufserlebnis mit der Kaufland Coupon, KCoupon App

Mit der KCoupon App können Kunden in ausgewählten Kaufland-Filialen Rabatte und Aktionen während des Einkaufs über das Smartphone erhalten, sich durch die Filiale zu den gewünschten Produkten navigieren lassen und mit der digitalen Kundenkarte Kaufland Punkte sammeln. Am 27. Juli wurde KCoupon als App-Tipp des Tages auf Mobilbranche.de vorgestellt.

Was bringt die französische Lösung der Tracing-App?

Contact-Tracing-Apps wie die französische App “StopCovid” und die in Deutschland gestartete “Corona-Warn-App” sollen Kontaktketten zurückverfolgen. Wichtig ist, dass der Ort des Kontakts nicht rekonstruiert werden kann. Auswertungen von GPS-Daten, von Mobilfunkzellen oder auch WLAN-Signale kommen deshalb nicht in Frage. Stattdessen werden für Contact-Tracing-Apps Bluetooth-Low-Energy-Signale genutzt, um den Abstand zweier Personen zueinander zu ermitteln (siehe hierzu […]

locandis Newsletter 12-2020

Gamification-Strategien im Location-based Marketing Wie Location-based Marketing durch Gamification seine Schlagkraft erhöht 339 Millionen Dollar in 2018 – das ist der Umsatz, den Hersteller Niantic mit Pokémon Go allein in den USA erwirtschaftet hat, und zwar innerhalb nur weniger Wochen. Auch den meisten Deutschen dürfte das Thema heute noch ein Begriff sein. In Deutschland wurden […]

Macht die Nutzung von Bluetooth für Tracing-Apps Sinn?

Contact-Tracing-Apps wie „StopCovid” und die „Corona-Warn-App” sollen helfen, Kontaktketten zurückzuverfolgen. Dabei spricht man von Tracing, d.h. Kontakte können verfolgt und aufgezeichnet werden. Wichtig ist dabei, dass nicht der Ort des Kontakts rekonstruiert werden kann. Auswertungen von GPS-Daten, von Mobilfunkzellen oder auch WLAN-Signale scheiden deswegen aus. Stattdessen nutzen Contact-Tracing-Apps Bluetooth-Low-Energy-Signale, um den Abstand zweier Personen zu […]

locandis Newsletter 11-2020

Revolution in der Instore Navigation – InnoGreen LED-Leuchten mit integrierten locandis locator Beacons   locandis und InnoGreen stellen Instore Navigation auf Basis des LED-Lichtsystems vor Wer kennt nicht die mühsame Suche nach dem benötigten Bohrmaschinen-Zubehör im Baumarkt oder nach der Hefe und den glutenfreien Nudeln im Supermarkt? Eine App-basierte digitale Kundenkarte mit integrierter Produktsuche und […]

locandis Newsletter 10-2020

Warum Fashion Retailer auf digitale Kundenkarten und Location-based Marketing setzen Location-based Marketing: Den Praxistest hervorragend bestanden Immer mehr Retailer setzen auf Strategien des Location-based Marketing. Sie recherchieren, sie analysieren, und sie experimentieren und testen in der Praxis. Nicht immer schaffen es die Pilotprojekte dann in die Umsetzung im Alltag. locandis betreut seit mehr zwei Jahren […]